Über mich

Herzlich wilkommen auf meiner Webseite!

Was ich am wichtigsten über mich selbst finde, ist, dass ich kein Celebrity, sondern ein Moderator bin. Obwohl ich schon seit mehr als 20 Jahren im Bereich Medien arbeite, und habe viele Erfahrungen bei zahlreichen Fernsehsendern, Rundfunksendern und in verschiedenen Veranstaltungen als Redner, Conférencier oder Zeremoniemeister gesammelt, ich wollte nie im Mittelpunkt stehen.   

Mein Prinzip ist, dass ein(e) Moderator(in) zwar ein wichtiger Akteur für eine Veranstaltung ist, aber es ist auf keinen Fall gut für sie/ihn, die Hauptfigur zu sein. Bei einer Hochzeit sollte sie die Braut (naja, auch der Bräutigamsmiley), bei einer Firmenparty die Leiter oder die Mitarbeiter des Jahres, bei einer Musikparty die Teufel der Tanzfläche, an einem Sporttag die Mannschaften oder die besten Spieler sein. Mein Job ist es, dazu beitragen, dass alles reibungslos abläuft, alle Details in Ordnung sind und ein Zeremoniemeister sein, über den die Gäste am Ende des Ereignisses sagen: ja, ich erinnere mich, er war da, aber er hat es nicht übertrieben.

Nach der englisch-deutschen Fakultät des ELTE Radnóti Miklós Gymnasiums absolvierte ich die Eötvös Loránd Universität (Geographie- und Deutschlehrer) und anschließend die Corvinus Universität (Europäische Studien), wo ich auch an einem PhD-Programm teilgenommen habe. Außerdem absolvierte ich den Kurs für Schrift- und Fernsehjournalismus beim Komlósi Unterrichtsstudio in Budapest. Ich spreche Englisch, Deutsch und Niederländisch.

Ich arbeite seit 1995 in den Medien und war bei vielen Rundfunk- und Fernsehsendern, Nachrichtenagenturen und Magazinen tätig. Ich habe an unzähligen Veranstaltungen teilgenommen, zum Beispiel bei den Olympischen Sommerspielen in Sydney und Athen, bei den FINA Schwimmweltmeisterschaften im Jahre 2017 (als Pressechef vom Freiwasserschwimmen in Balatonfüred), bei weiteren Welt- und Europameisterschaften, Firmenfeiern, Teambuildingsveranstaltungen und Hochzeiten. Ich habe mich sogar als Ansager im Ring bei Box Galas versucht! Seit 2009 arbeite ich hauptberuflich beim Fernsehsender Digi Sport.